Evangelische
Erlösergemeinde
Mannheim-Seckenheim

Neuigkeiten

Impuls für Donnerstag, den 30.12.2021

Letzter Abend im Jahr

 

Es ist so dunkel heut,

Man kann kaum in den Abend sehen.

Ein Lichtchen loht,

Verspieltes Himmelchen spielt Abendrot

Und weigert sich, in seine Seligkeit zu gehen.

-          So alt wird jedes Jahr die Zeit –

Und die vorangegangene verwandelte der Tod.

 

Mein Herz blieb ganz für sich

Und fand auf Erden keinen Trost.

Und bin ich auch des Mondes Ebenich,

Geleitetest auch du im vorigen Leben mich,

Und sah ich auch den blausten Himmel in Gottost.

 

Es ruhen Rand an Rand einträchtig Land und Seen,

-          Das Weltall spaltet sich doch nicht –,

O Gott, wie kann ein Mensch verstehen,

Warum der Mensch haltlos vom Menschtum bricht,

Sich wieder sammeln muss in höherem Geschehen.

 

Text: Else Lasker-Schlüter (1869 – 1945)

Foto: Helmut Krüger

Zurück