Evangelische
Erlösergemeinde
Mannheim-Seckenheim

Impulse

Tue ich genug? - Impuls für den November

Tue ich genug? Die vielen Aufgaben, die zu erkennen sind, rauben manchem engagierten Menschen den Atem und nehmen anderen die Kraft, überhaupt etwas zu tun. Neben dem eigenen Alltag erkenne ich in unserer Gesellschaft Bedarf an Hilfe für einsame Menschen, für Eltern, besonders alleinerziehende, für Kinder und Jugendliche, für Wohnungslose, für Migrant*innen, für alle, die jemanden zum Reden brauchen und nicht zu letzt zur Bekämpfung der Erderwärmung, die uns alle betrifft und unter der wir alle leiden. Meine Kraft reicht nicht für alle diese Bedarfe.

Mehr lesen

Dankbarkeit - Impuls für Oktober

Gott hat die Welt so schön gemacht, hast du schon einmal dran gedacht, dich dafür zu bedanken?

So klang am Erntedanksonntag ein Lied durch die Kirche, das uns alle daran erinnert, dankbar für das zu sein, das uns einfach gegeben ist: Sonne, Regen, Wind, frisches Obst und Gemüse, die Liebe von Menschen und zu anderen Menschen, das Wasser im Neckar, die Fähigkeit, unseren Kopf zu benutzen und zu atmen. Es gibt viel, auf das wir dankbar sehen können. Und das tut gut, weil wir uns reicher fühlen, wenn wir auf das sehen, was uns gegeben ist als auf das, was uns fehlt.

Mehr lesen

"Und führe mich nicht in Versuchung!" - Impuls für September

„Und führe mich nicht in Versuchung.“ (von Stefanie vom Hoff)

Jede Woche, manchmal täglich bete ich diese Worte. Dabei stellt sich ja die Frage, vor welcher Versuchung Gott mich denn bewahren soll. Im wunderbaren Film vaya con dios wird diese Frage viermal unterschiedlich beantwortet und schließlich befreien sich alle vier Hauptpersonen von ihrer persönlichen Versuchung und folgen dem Weg, auf dem sie sich Gott am nächsten fühlen.

Mehr lesen

Geh aus mein Herz... - Impuls für Juli und August

Liedandacht zu „Geh aus mein Herz und suche Freud“ von Paul Gerhardt 1653 (EG 503)

1. Geh aus, mein Herz, und suche Freud in dieser lieben Sommerzeit an deines Gottes Gaben; schau an der schönen Gärten Zier und siehe, wie sie mir und dir sich ausgeschmücket haben, sich ausgeschmücket haben.

2. Die Bäume stehen voller Laub, das Erdreich decket seinen Staub mit einem grünen Kleide; Narzissus und die Tulipan, die ziehen sich viel schöner an als Salomonis Seide, als Salomonis Seide.

Das Lied von Paul Gerhardt liefert den Sound des Sommers. Besonders, wenn es schön geschmettert von Posaunen & Bläsern begleitet wird. Es zieht nach draußen, beschreibt die Natur auf ihrem Höhepunkt – wenn alles grünt, blüht, prächtig aussieht – noch prächtiger als jedes Königskleid. Denn das Kleid, das der Sommer über die Erde breitet, das kann nicht künstlich hergestellt werden und würden sich die besten Kleidernäher dranmachen. Es ist die Erde selber, die all das hervorbringt – ganz nach dem Plan des Schöpfers.

Mehr lesen

Segen - Impuls für den Juni 2023

Bevor unsere Kinder aus dem Haus gehen, segnen wir sie und sie segnen uns: „Gott segne und behüte dich den ganzen langen Tag!“ Wenn wir das nicht tun, fehlt etwas. Manchmal merken wir am Abend: Weil wir uns nie verabschiedet haben, haben wir uns nicht den Segen zugesprochen und deshalb fehlte etwas.

So erleben wir jeden Tag aufs Neue: Segen sind kraftvolle und wirkmächtige Worte.

Mehr lesen

Impuls für den Mai 2023

Manchmal scheint Gott weit weg zu sein. Deshalb braucht es Erzählungen und Zeichen, die Gottes Nähe spürbar machen. Die Osterkerze erzählt von der Anwesenheit Gottes. Dieses Jahr ist die Osterkerze in der Erlöserkirche besonders gestaltet:

Abgebildet ist der Kreislauf des Jahres, auch eine Art Kreislauf des Lebens, das geprägt ist von Aufgehen und Verblühen, Ergrünen und Ersterben. Das Bild von den Jahreszeiten erinnert mich an das Bibelwort aus Genesis 8,22. Dort spricht Gott in seinem Herzen:

„Solange die Erde steht, soll nicht aufhören Saat und Ernte, Frost und Hitze, Sommer und Winter, Tag und Nacht.“

Mehr lesen

Impuls für den März 2023

»Die von Gott bestimmte Zeit ist da. Sein Reich kommt jetzt den Menschen nahe. Ändert euer Leben und glaubt dieser Guten Nachricht!« (Markus 1,14+15), sagt Jesus.

Mehr lesen

Impuls für den Februar 2023 - Fasching und Fastenzeit

Von der Jahreslosung bin ich zu Abraham (Gen. 12-25) gekommen: Abraham, der einerseits ein Vorbild im Glauben ist, weil er alles zurückgelassen hat, um sich von Gott einen neuen Weg führen zu lassen, andererseits echt häufig daran gezweifelt hat, dass Gott sein Versprechen auf eine gute und reiche Zukunft wirklich wahr macht.

Mehr lesen

Impuls für den Januar 2023 - Jahresbeginn

Jahreslosung 2023:

"Du bist ein Gott, der mich sieht." (1. Mose 16,13)

 

Ein Neues Jahr, was mag es bringen?

Mehr lesen

Impuls für den Dezember 2022 - Advent

Im Dezember begleitet ein Vers:

„Der Wolf findet Schutz beim Lamm, der Panther liegt beim Böcklein. Kalb und Löwe weiden zusammen, ein kleiner Junge leitet sie.“ Jes 11,6 (E)

Es ist die Verheißung eines Friedens, der nicht nur alle Menschenvölker verbindet, sondern sogar die ganze Natur.

Mehr lesen

Impuls für den November 2022 - Zuversicht

„Gott ist unsre Zuversicht und Stärke, eine Hilfe in den großen Nöten, die uns getroffen haben.“ (Psalm 46,2)

Was schenkt Ihnen Zuversicht in Ihrem Leben? 

Mehr lesen

Impuls für den Oktober 2022 - Erntedank

Die Herbstblumen geben noch einmal alles. Astern erblühen, Cosmeen und Fetthenne bringen Farbtupfer ins Grün, manche Rose öffnet auch jetzt noch ihre Knospe. Jetzt, am Ende eines langen Sommers, ist die Zeit des Danks für all das, was gewachsen und geworden ist in diesem Sommer, was eingebracht und was geerntet wurde. Dank für all das, was wir zum Leben brauchen und was uns das Leben ermöglicht – und was so oft nicht in meiner Hand liegt.

Mehr lesen