Evangelische
Erlösergemeinde
Mannheim-Seckenheim

Herzlich willkommen

... auf den Seiten der Erlöserkirchengemeinde Seckenheim. 

 

Wir freuen uns wieder Präsenz-Gottesdienste anbieten zu können!

 

 

Als 1527 in Wittenberg die Pest ausbrach sagte Luther (1483 – 1546) folgendes:


„Wenn  Gott tödliche Seuchen schickt, will ich Gott bitten, gnädig zu sein und  der Seuche zu wehren. Dann will ich das Haus räuchern und lüften, Arznei geben und nehmen, Orte meiden, wo man mich nicht braucht, damit ich nicht andere vergifte und anstecke und ihnen durch meine Nachlässigkeit eine Ursache zum Tode werde.
Wenn  mein Nächster mich aber braucht, so will ich weder Ort noch Person meiden, sondern frei zu ihm gehen und helfen. Siehe, das ist ein  gottesfürchtiger Glaube, der nicht tollkühn und dumm und dreist ist und Gott nicht versucht.“

(Quelle: Luthers Werke, Band 5, Seite 334f)

In diesem Sinne sind wir sehr froh, dass wir weiterhin für Sie da sein können und Sie mit unseren täglichen Impulsen in dieser schwierigen Zeit begleiten dürfen.

 

Ein Blick in unsere Erlöserkirche:

Diese Aufnahme entstand mit freundlicher Unterstützung der Werbeagentur Mannheim. Herzlichen Dank.

 

 

Wir sind ständig dabei, das Angebot hier zu verbessern und zu erweitern. Falls Sie etwas vermissen oder etwas nicht korrekt sein sollte, freuen wir uns über eine Nachricht.

Wir wünschen viel Freude beim Stöbern auf unseren Seiten!

Impuls für Freitag, 18.06.2021

Impuls für Freitag, 18.06.2021

Verzeihen

Mehr lesen

Die ersten Meisen-Küken sind da!

Die ersten Meisen-Küken sind da!

Nistkastenaktion des Grünen Gockel

Mehr lesen

Stadtradeln Mannheim vom 14.06.-04.07.2021

Stadtradeln Mannheim vom 14.06.-04.07.2021

Machen Sie mit bei Stadtradeln 2021 und starten Sie für das Team "Grüner Gockel Erlöserkirche"

Mehr lesen

Das Team "Grüner Gockel" ist dabei bei der Kartoffelaktion 2021

Das Team "Grüner Gockel" ist dabei bei der Kartoffelaktion 2021

Die Kartoffelaktion ist ein ökumenisches Projekt, bei dem seltene Kartoffelsorten verschenkt wurden, und wir wollen sie nun, gemeinsam mit vielen anderen im Land, wachsen lassen.

Mehr lesen